Unsere soziale Verantwortung – Weihnachten 2015

Es ist jedes Jahr das Gleiche. Regelmäßig ab Beginn der zweiten Jahreshälfte stellen wir uns, wie die meisten anderen Unternehmen auch, die Frage: „Was verschenken wir bloß dieses Jahr zu Weihnachten?“. Nun sind wir in der glücklichen Lage, dass es uns gut geht. Und wir sind uns bewusst, dass dieser Zustand nicht auf alle Menschen zutrifft. Hier sehen wir uns in der Verantwortung zu helfen.

Wir haben im letzten Jahr auf Weihnachtsgeschenke verzichtet. Stattdessen spendeten wir Geldbeträge an Institutionen, die auf Spenden angewiesen sind. Ein Teilbetrag ging an das Kinderheim Erwin Steffen „Die Distel Süderelbe“. Von dem Geld werden die Kinder Ferien auf einem Ponyhof machen und ihre Garage in einen heimeligen Gruppenraum verwandeln. Der zweite Teilbetrag ging an den Förderverein zur Unterstützung der Palliativmedizin am Universitätsklinikum in Hamburg. Wir hoffen damit todkranken Menschen in ihrem letzten Lebensabschnitt in jeder notwendigen Form zu helfen.

Unserer sozialen Verantwortung sind wir uns bewusst. Und wir leben sie.

Aus dem nordwest-Kompass